Dramatischer Einsatz in Schwimmbad: Passanten retten Mann das Leben

Rettungskräfte loben Einsatz der Ersthelfer

Dramatischer Einsatz in Schwimmbad: Passanten retten Mann das Leben

Dank des beherzten Eingreifens von Badegästen konnte am Freitagvormittag einem Mann im Schwimmbad Kleinfeldchen das Leben gerettet werden. Das berichtet die Feuerwehr Wiesbaden.

Ein älterer Mann war während des Schwimmbadbesuchs bewusstlos geworden und wurde von Badegästen sowie der Badeaufsicht aus dem Becken gerettet. Gleichzeitig wurde ein Notruf an Wiesbadener Leitstelle abgesetzt. Wie Ersthelfer dabei mitteilten, hatte bei dem Mann die Atmung ausgesetzt.

Mehrere Ersthelfer versorgten den Mann direkt vor Ort, darunter auch ein Badegast mit rettungsdienstlicher Ausbildung. Laut Angaben der Feuerwehr handelten die Ersthelfer „vorbildlich“ und starteten sofort Wiederbelebungsmaßnahmen. Dabei kam auch ein automatischer externer Defibrillator (AED) zum Einsatz, der für derartige Notfälle im Schwimmbad bereitgehalten wird.

Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte wurden die Reanimationsmaßnahmen fortgeführt, wodurch die Herztätigkeit des Patienten wieder einsetzte. Der Mann wurde vom Rettungsdienst und einem Notarzt in eine Wiesbadener Klinik gebracht. Die Wiesbadener Feuerwehr weißt in ihrer Mitteilung am Freitag darauf hin, wie wichtig die Sofortmaßnahmen der Ersthelfer in diesem Fall gewesen seien.

Logo