Mann (24) will mit Messer bewaffnet in Bus einsteigen

Busfahrer bemerkt Waffe

Mann (24) will mit Messer bewaffnet in Bus einsteigen

Ein 24-Jähriger hat am Samstagabend versucht, mit einem Messer bewaffnet in einen Linienbus einzusteigen. Das meldet die Polizei.

Demnach erkannte der Busfahrer gegen 19:15 Uhr an der Haltestelle am Luisenforum in der Schwalbacher Straße, dass der Fahrgast ein Jagdmesser mit sich führte. Der Fahrer öffnete die Tür nicht und ließ den 24-Jährigen an der Bushaltestelle stehen. Gleichzeitig informierte er die Polizei.

Die Beamten konnten den bewaffneten Mann kurze Zeit später in der Nähe der Haltestelle antreffen und festnehmen. Als Zeugen zu dem Mann befragt wurden, stellte sich heraus, dass er sein Messer auch benutzt hatte, um einem 20-Jährigen zu drohen.

Laut Zeugen soll er den 20-Jährigen mit dem vorgehaltenen Messer dazu gezwungen haben, ihm eine Zigarette zu drehen. Mit dem Linienbus wollte er anscheinend flüchten. Die genauen zeitlichen Zusammenhänge sind jedoch noch unklar. Den 24-jährigen Wiesbadener erwartet nun ein Strafverfahren wegen räuberischer Erpressung, Bedrohung und einem Verstoß gegen das Waffengesetz. (rk)

Logo