Streit in Innenstadt: Mann bekommt Flasche gegen den Kopf geschlagen

Auseinandersetzung von 15 Personen

Streit in Innenstadt: Mann bekommt Flasche gegen den Kopf geschlagen

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen in der Wiesbadener Innenstadt in der Nacht zu Sonntag hat sich ein 21-Jähriger eine Platzwunde zugezogen. Das meldet die Polizei.

Demnach sei es gegen 1:50 Uhr in der Schulgasse zu einem Streit zwischen zwei Gruppen gekommen, an dem etwa 15 Personen beteiligt waren. Die alarmierte Polizei traf etwa 20 Minuten später ein und konnte vor Ort keine Auseinandersetzung feststellen. Kurz darauf konnten sie aber in der Kleinen Schwalbacher Straße einen 21-Jährigen mit Verletzungen finden. Dieser hatte kurz zuvor durch Schläge einen Briefkasten beschädigt.

Die Polizei sprach den alkoholisierten Mann auf seine Verletzungen an. Dieser schilderte ihnen, dass er mit Freunden unter unterwegs gewesen sei und mit einer Gruppe in „Oktoberfestkleidung“ aneinander geraten sei. Währenddessen habe er plötzlichen einen Schlag auf den Kopf gespürt. Begleiter von ihm hätten dann berichtet, dass er mit einer Flasche geschlagen worden sei.

Nach einer kurzen Behandlung durch den alarmierten Rettungsdienst lehnte der Wiesbadener eine weitergehende Behandlung in einem Krankenhaus ab. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden. (ts)

Logo