Verwahrloste Hunde auf Wiesbadener Parkplatz ausgesetzt

500 Euro Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen

Verwahrloste Hunde auf Wiesbadener Parkplatz ausgesetzt

Drei völlig verwahrloste Hunde sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf einem Parkplatz zwischen Naurod und Rambach aufgefunden worden. Zwei der ausgesetzten Tiere konnten eingefangen werden, ein dritter Hund wird noch gesucht.

Wie der Wiesbadener Tierschutzverein mitteilt, fanden Polizisten die Tiere in der Nacht. Die alarmierte Feuerwehr konnte zwei Hunde einfangen und ins Wiesbadener Tierheim bringen. Der dritte Hund ist noch nicht gefunden, zwei Tierpflegerinnen und ehrenamtliche Helfer konnten das Tier am Sonntag trotz stundenlanger Suche nicht finden.

Die Hunde befinden sich „in einem schrecklichen Zustand“, so Henriette Hackl, Vorsitzende des Tierschutzvereins. „Die Ohren sind entzündet, das Fell mit Kot und Dreck übersät und verfilzt.“ Derzeit geht Hackl davon aus, dass es sich bei den Tieren um Hunde der Rasse Shih Tzu handelt.

„Ob sie als billige Zuchttiere benutzt oder illegal aus dem Ausland eingeführt, um teuer verkauft zu werden, aber dann übriggeblieben sind, wissen wir nicht“, so Hackl. Man setze aber alles daran, die Besitzer zu ermitteln und „einer gerechten Strafe zuzuführen.“ Wie die Vereinsvorsitzende erläutert, sind das Aussetzen von Tieren und eine nicht artgerechte Haltung strafbar.

Um die Täter zu ermitteln, hat der Tierschutzverein eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt. Hinweise können — auch vertraulich — per Mail an th-leitung@tierschutzverein-wiesbaden.de abgegeben werden. (ab)

Logo