Warum dieser amerikanische Disney-Star in Wiesbaden lebte

Heute ist Debby Ryan aus der Netflix-Serie „Insatiable“ und mehreren Disney-Channel-Produktionen bekannt. Ihre Anfänge als Schauspielerin machte die Amerikanerin aber in Wiesbaden.

Warum dieser amerikanische Disney-Star in Wiesbaden lebte

Vor allem jüngeren Leuten könnte Debby Ryans Gesicht bekannt vorkommen: Die aus Alabama stammende Schauspielerin ist aus Disney-Channel-Serien wie „Zack & Cody an Bord“ und „Jessie“ bekannt. In der Netflix-Serie „Insatiable“, von der erst vor Kurzem die zweite Staffel erschien, spielt sie die Hauptrolle Patty — einen gemobbten, rachsüchtigen Teenager, der unbedingt zur Schönheitskönigin werden will. Was viele vielleicht nicht wissen: Debby, die eigentlich Deborah Ann heißt, lebte vor einigen Jahren in Wiesbaden und hat aus ihrer Zeit in Deutschland vieles mitgenommen.

Mit sieben Jahren nach Wiesbaden

Die heute 26-Jährige war erst sieben Jahre alt, als sie gemeinsam mit ihren Eltern nach Wiesbaden zog, weil ihr Vater dort für das Militär stationiert wurde. Schon bevor sie von Huntsville, Alabama in die hessische Landeshauptstadt zog, hatte sie an einigen Theaterproduktionen mitgearbeitet. Der Umzug in ein neues Land hielt sie nicht davon ab, sich weiter im Schauspielern zu üben, sodass sie auch in Wiesbaden im Theater spielte. Zu dieser Zeit beschloss sie, hauptberuflich Schauspielerin zu werden.

Schon drei Jahre später zog die Familie zwar wieder zurück in die USA, Debby Ryan kann sich aber noch gut an ihre Kindheit in Wiesbaden erinnern. In einem Interview mit dem YouTube-Kanal „FanlalaTV“ erzählte sie 2009 begeistert von ihrer Zeit in Deutschland. Besonders vermissen würde sie das Schlittenfahren: „Wir wohnten nah an einem Hügel, wenn es also geschneit hat, sind wir mit unseren Schlitten bis ganz nach oben auf die Spitze gelaufen und dann heruntergefahren. Das hat so viel Spaß gemacht“*, erzählte die Schauspielerin damals.

„Ich vermisse Deutschland immer mal wieder sehr.“ - Debby Ryan, Schauspielerin

Begeistert war sie als Kind auch immer, wenn sie Sperrmüll auf den Wiesbadener Straßen gesehen hat — Tische und Stühle, die sie so nicht aus Amerika kannte: „Die Leute haben es alt genannt, wir nannten es antik“*. Insgesamt habe sie viele schöne Erinnerungen an ihre Kindheit in Wiesbaden: „Ich vermisse Deutschland immer mal wieder sehr“*, sagt sie.

Heute lebt Debby Ryan in Los Angeles und arbeitet nicht nur weiterhin als Schauspielerin, sondern auch als Sängerin in einer Indie-Rock-Band. In den drei Jahren, die sie in Wiesbaden verbrachte, lernte sie sogar Deutsch, sodass sie bis heute immer wieder in Talk-Shows auf ihre Zeit in Deutschland angesprochen wird.

*Das zitierte Interview gab Debby Ryan in englischer Sprache. Bei den zitierten Sätzen in diesem Beitrag handelt es sich um eine Übersetzung durch die Merkurist-Redaktion. (js)

Logo