Wiesbadener Werbeagentur dreht Rap-Werbespot für Aldi

Mit einem Rapvideo will der Discounter Aldi junge Kunden an sich binden. Produziert wurde der Clip von der Wiesbadener Agentur Scholz & Volkmer.

Wiesbadener Werbeagentur dreht Rap-Werbespot für Aldi

Um junge Kunden an sich zu binden, starten Supermarktketten in Deutschland immer wieder ausgefallene Werbekampagnen. Bekannte Beispiele sind etwa der „Supergeil“-Spot von Edeka mit dem Künstler Friedrich Liechtenstein oder das Nachbarschaftsvideo von Penny mit Rapper Samy Deluxe. Nun hat auch der Discounter Aldi ein Werbevideo mit einem Rapper veröffentlicht. Produziert wurde der Clip von der Wiesbadener Werbeagentur Scholz & Volkmer.

Skurrile Szenen

Zu sehen ist der Rapper Daniel Hernandez — nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Musiker aus den USA — der über die günstigen Preise des Discounters rappt. In zum Teil skurrilen Szenen werden mehrere Aldi-Produkte vorgestellt. Unter anderem sieht man etwa einen halbnackten Bodybuilder mit Sombrerohut, der in einem Aldi-Markt Sonnencreme einkauft.

Scholz & Volkmer sei schon im April von Aldi beauftragt worden, die neue Werbekampagne zu starten. „Das war Liebe auf den ersten Blick. Ich hatte schon beim ersten Kontakt mit Aldi das Gefühl, dass die Chemie stimmt“, erzählt Annette Jans, Kreativdirektorin der Werbeagentur. Das Video ist unter der Regie von Jan Rasmus Voss in Zusammenarbeit mit der Filmproduktionfirma „BigFish“ entstanden.

„Mit der Kampagne möchten wir vor allem bei einer jungen Zielgruppe auf eine unterhaltsame Art und Weise darauf aufmerksam machen, dass Aldi der Erfinder von günstig ist“, sagt Matthias Kräling, Manager Social Media bei Aldi Nord. Die ersten Reaktionen auf das am 2. August veröffentlichte Video sind zunächst zum größten Teil positiv. Bis Dienstag wurde der Clip auf Youtube über eine halbe Millionen Mal angeklickt.

Das Video soll aber nicht die einzige Arbeit von Scholz & Volkmer für den Discounter sein. Die Wiesbadener Werbeagentur wird zukünftig alle digitalen Werbekampagnen von Aldi durchführen. Dazu gehört auch eine „Guerilla“ Aktion, bei der am kommenden Wochenende der Werbespot an Hauswände in zwölf deutschen Städten projiziert wird. (ts)

Logo