Was aus dem CCC Schuhgeschäft im Luisenforum wird

Das „CCC“ Schuhgeschäft im ersten Stock des Luisenforums schließt - zumindest in seiner jetzigen Form. Was wird aus dem Laden?

Was aus dem CCC Schuhgeschäft im Luisenforum wird

Fast drei Jahre lang konnten die Wiesbadener im ersten Stock des Luisenforums bei „CCC“ Schuhe und Taschen kaufen. Neben den eigenen Kollektionen, wurden dort auch Schuhe von Marken wie Puma, New Balance und Skechers verkauft. Doch jetzt scheint der Laden zu schließen. In den Schaufenstern hängen Banner. „Wir schließen“, steht dort.

Über eine Facebook-Gruppe drücken die ersten Kunden schon ihre Trauer über diese Nachricht aus. „Das finde ich echt traurig, habe gerne da gekauft“, schreibt eine Nutzerin. „Toll, der einzige Laden, der meine Schuhgröße hatte“, ärgert sich eine andere und ein Dritter fragt: „Kommt etwa noch ein Deichmann?“

HR Group übernimmt Läden

Eigentlich ist es gar keine richtige Schließung. Bereits Ende 2018 gingen der polnische Schuhanbieter „CCC Shoes & Bags“ und der deutsche Schuhhändler „HR Group“, zu dem auch „Reno“ gehört, eine Partnerschaft ein. Laut Medienberichten hat die HR Group 100 Prozent der Anteile der in Frankfurt ansässigen „CCC Germany GmbH“ in Deutschland übernommen. CCC bekam im Gegenzug eine circa 30-prozentige Beteiligung an der HR-Group. Daraufhin sagte Peter Wolf, CEO der HR-Group, in einem Interview mit dem Fachmagazin „TextilWirtschaft“, das Unternehmen wolle 40 von 76 deutschen CCC-Läden behalten und sie zur eigenen Marke „Reno“ umbenennen.

CCC wird zu Reno

Unter den 40 Läden befindet sich auch das CCC-Geschäft im Luisenforum. Wie das Centermanagement gegenüber Merkurist bestätigt, wird der Laden im Laufe des Oktobers zum Schuhhändler Reno werden. Dafür wird das Geschäft voraussichtlich Ende September, oder Anfang Oktober für einige Tage geschlossen. Bis es soweit ist, wirbt CCC aber noch mit Schließungsangeboten. (df)

Logo