Postbank-Filiale am Hauptbahnhof kämpft mit Personalausfällen und Betrügern

Die Postbank-Filiale am Hauptbahnhof ist manchmal geschlossen, obwohl sie laut regulärer Öffnungszeiten eigentlich geöffnet sein sollte. Warum das so ist und wieso die Postbank ihre Öffnungszeiten grundsätzlich verkürzt hat.

Postbank-Filiale am Hauptbahnhof kämpft mit Personalausfällen und Betrügern

Als Merkurist-Leserin Chrissy am vergangenen Samstag in der Postbank-Filiale am Hauptbahnhof Geld abheben und ihre Rechnungen bezahlen wollte, stand sie vor verschlossenen Türen. Eigentlich sollte die Filiale am Kaiser-Friedrich-Ring seit 8:30 Uhr geöffnet sein, um 9:30 Uhr war sie aber noch immer zu. Und das sei nicht das erste Mal gewesen. „Die Postbank am Bahnhof ist regelmäßig an eigentlichen Öffnungszeiten ohne eine Warnung geschlossen.“ Woran liegt das?

„In der Tat mussten wir unsere Filiale am Wiesbadener Hauptbahnhof am Samstag vorübergehend schließen“, erklärt Postbank-Sprecher Hartmut Schlegel. Ein Mitarbeiter sei nach einer Corona-Impfung ausgefallen. Normalerweise könne man solche Ausfälle ausgleichen, zum Beispiel mithilfe von extra dafür eingesetztem Personal oder durch Kollegen aus anderen Filialen.

„Dies gelingt zurzeit nicht immer, da wir infolge der Corona-Pandemie Kontaktbeschränkungen zwischen den Filial-Teams beachten, um Ansteckungen nach Möglichkeit zu vermeiden“, sagt Schlegel. Daher müsse man in Einzelfällen Filialen schließen. Darüber informiere man die Kunden über Aushänge und online.

Geldautomaten nur während regulärer Öffnungszeiten nutzbar

Egal ob regulär geschlossen oder aufgrund von Personalausfällen– wenn eine Filiale in Wiesbaden und Umgebung geschlossen ist, sind auch die Geldautomaten im Selbstbedienungsbereich nicht zugänglich. Das war nicht immer so. „Der Grund sind regional tätige Betrüger, die durch technische Manipulation am Automaten versuchen, an das Geld der Nutzerinnen und Nutzer des Automaten zu kommen“, erklärt Schlegel. „Um unsere Kundinnen und Kunden, aber auch uns selbst und unsere Geräte zu schützen, haben wir uns entschlossen, den Selbstbedienungs-Bereich nur zu den Zeiten zu öffnen, zu denen unsere Mitarbeitenden ein Auge darauf haben können.“

Logo