Wiesbadener Polizistin attackiert und verletzt

Beamtin will Streit schlichten

Wiesbadener Polizistin attackiert und verletzt

Eine Polizeibeamtin wollte am Mittwoch einen Streit zwischen zwei Autofahrern in Wiesbaden schlichten und ist dabei von einem Beteiligten attackiert und verletzt worden. Der Mann und sein Kontrahent müssen sich nun in Ermittlungsverfahren verantworten.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, waren die beiden Autofahrer gegen 20 Uhr auf der Schiersteiner Straße, Ecke Waldstraße in einen Streit geraten. Der Streit eskalierte, sodass sich die Männer gegenseitig verletzten.

Die Polizeibeamtin war gerade in zivil auf dem Heimweg, bekam die Auseinandersetzung aber mit. Sie gab sich als Polizistin zu erkennen und versuchte, die Männer voneinander zu trennen. Dabei wurde sie von einem der Männer (60) angegriffen und leicht verletzt.

Der Angreifer wurde im weiteren Verlauf von verständigten Polizisten festgenommen. Er muss sich wegen des Angriffs auf die Beamtin verantworten. Darüber hinaus wurden gegen beide Männer Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Logo