Polizei ermittelt: Mehrere Mülltonnen in Wiesbaden angezündet

Nicht das erste Feuer dieser Art

Polizei ermittelt: Mehrere Mülltonnen in Wiesbaden angezündet

Eine Reihe von brennenden Mülltonnen stellt die Wiesbadener Polizei derzeit vor ein Rätsel. Wie die Beamten mitteilen, standen am frühen Sonntagmorgen gleich zwei Container in Flammen. Einen ähnlichen Fall gab es erst vor wenigen Wochen.

Einen der aktuellen Brände bemerkte eine Zeugin am frühen Sonntagmorgen. Gegen 6:15 Uhr alarmierte sie den Notruf, weil eine Großmülltonne in der Schiersteiner Straße - in unmittelbarer Nähe zum Kaiser-Friedrich-Ring - in Flammen stand. Zwar konnte der Brand von der Feuerwehr schnell gelöscht werden, durch nur etwa 30 Minuten später kam es zu einem weiteren Feuer in der gleichen Straße in der Nähe des Konrad-Adenauer-Rings.

Bei dem zweiten Brand wurde außer der Mülltonne ein Schild beschädigt, das daneben stand. Zudem wurde eine Hauswand stark verrußt. Ein Beamter musste sofort einschreiten, um weitere Schäden zu verhindern, denn eine Altpapiertonne drohte ebenfalls Feuer zu fangen.

Weil sich beide Brandorte - stadtauswärts betrachtet - linksseitig auf der Schiersteiner Straße befinden und die Feuer innerhalb kurzer Zeit gemeldet wurden, geht die Polizei derzeit davon aus, dass beide Brände in einem Zusammenhang stehen. Die Beamten glauben, dass der oder die Brandstifter aus Richtung Innenstadt in Richtung Waldstraße gelaufen sind und die Mülltonnen angezündet haben.

Im Bereich der Schiersteiner Straße kam es bereits am 30. Mai in den frühen Morgenstunden zu mehreren Mülltonnenbränden. Die Polizei sucht nach Zeugen, die entweder in der Nacht vom 30. Mai, oder am frühen Sonntag, 21. Juni, Beobachtungen in der Schiersteiner Straße gemacht haben. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden. (pk)

Logo