Dreck, Müll und keiner fühlt sich zuständig: Was passiert auf dem Parkplatz Kahle Mühle?

Auf dem Park&Ride-Parkplatz „Kahle Mühle“ stapelt sich der Abfall. Für die Reinigung scheint sich in Wiesbaden aber niemand zuständig zu fühlen. Nach einer Anfrage von Merkurist ist der Müll aber plötzlich verschwunden.

Dreck, Müll und keiner fühlt sich zuständig: Was passiert auf dem Parkplatz Kahle Mühle?

Prall gefüllte Müllsäcke, die sich über einen Meter hoch stapeln, überfüllte Mülltonnen die ihren Inhalt kaum halten können und braune Flüssigkeiten, die sich über dem Boden ergießen: Was wie ein Rundgang über die Mülldeponie Dyckerhoff klingt, ist in Wirklichkeit Alltag auf dem Park&Ride-Parkplatz „Kahle Mühle“ direkt an der A643.

Beliebter Parkplatz

Der 237 Stellplätze große Parkplatz zwischen Biebrich und Dotzheim ist ein beliebter Umsteigeparkplatz für Berufspendler und Fahrgemeinschaften. Umso ärgerlicher ist da der ekelerregende Zustand des Parkplatzes. „Hier sieht es leider fast immer so aus“, berichtet ein Pendler, der den Platz täglich nutzt, „da will man eigentlich nur schnell wieder weg.“ Dabei sind Park&Ride-Parkplätze ein wichtiger Baustein im neuen Verkehrskonzept der Stadt Wiesbaden. Gemeinsam mit den neu geschaffenen Parkplätzen wie etwa in der Mainzer Straße sollen die kostenlosen Stellplätze den Autoverkehr in der Innenstadt reduzieren und damit für bessere Luft sorgen.

Umso unverständlicher scheint es, dass sich der Parkplatz in solch einem schlechten Zustand befindet. Und wirklich zuständig für die dortige Sauberkeit scheint auch niemand zu sein. Auf Anfrage von Merkurist teilen die Wiesbadener Entsorgungsbetriebe ELW kurz mit, dass der Parkplatz nicht in ihren Zuständigkeitsbereich falle.

Wenige Tage nach der Anfrage erstrahlt der Parkplatz aber in einem ganz anderen Licht: Die zuvor vermüllten Wiesen strahlen wieder in ihrem ursprünglichen Grün, alle Müllsäcke und -tonnen sind entfernt — nur ein paar feuchte Flecken auf dem Asphalt erinnern noch an den Unrat. Doch wohin ist der Abfall so schnell verschwunden, obwohl sich niemand dafür zuständig fühlt?

Wöchentliche Reinigung

„Wir haben in dieser Woche eine umfangreiche Reinigung auf dem Parkplatz durchgeführt“, erklärt eine Sprecherin der ELW am Freitag gegenüber Merkurist. Nach der Anfrage habe man sich den Parkplatz genauer betrachtet und kurzfristig entschieden, dort für Ordnung zu sorgen. Eigentlich sei zwar das Wiesbadener Tiefbau- und Vermessungsamt für den Parkplatz zuständig, erklärt die Sprecherin. Die kurzfristige Reinigung wird aber nicht die einzige der ELW auf dem Parkplatz bleiben: „Wir haben uns mit dem Tiefbauamt darauf geeinigt, zukünftig den Parkplatz wöchentlich zu reinigen“, erklärt Daniel König von den ELW.

Wohin die Mülltonnen auf dem Parkplatz verschwunden sind, konnte König jedoch nicht genau beantworten: „Von den ELW wurden dort keine Mülltonnen aufgestellt.“ Auch hier werde man sich aber kurzfristig mit dem Tiefbauamt in Verbindung setzen und Müllbehälter auf dem Parkplatz aufstellen. (ts)

Logo