Erste Person in Hessen mit Coronavirus infiziert

Sozialminister informiert am Vormittag

Erste Person in Hessen mit Coronavirus infiziert

Eine Person aus dem Lahn-Dill-Kreis ist mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das meldete das Hessische Ministerium für Soziales und Integration am Donnerstagabend. Damit ist das Virus auch in Hessen angekommen.

Am Freitag um 10 Uhr wollen der hessische Sozialminister Kai Klose und der Landrat des Lahn-Dill-Kreises, Wolfgang Schuster, eine Pressekonferenz geben. Im Wetzlarer Kreishaus informieren sie über den nun ersten in Hessen aufgetretenen Fall des Virus’ SARS-CoV-2.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) schätzt die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung durch das Coronavirus in Hessen als relativ gering ein. Trotzdem ist die weltweite Verbreitung sehr wahrscheinlich. In Deutschland waren bislang nur wenige Fälle des Virus aufgetreten.

Die Krankheit geht einher mit Symptomen einer Lungenentzündung und Fieber – allerdings scheint es deutlich weniger schwere Fälle und Todesfälle zu geben als bei anderen Erkrankungen aus der Gruppe der Coronaviren. Die Krankenhäuser in Wiesbaden haben sich bereits auf die ersten Patienten eingestellt (wir berichteten) und sind vorbereitet, sollte es auch in der Landeshauptstadt zu Infektionen kommen. (ms)

Logo