Diese drei Großbaustellen herrschen derzeit in Wiesbaden

In drei Stadtteilen rollen seit Wochen die Bagger. Manche Großbaustellen werden auch noch den ganzen Sommer über bestehen.

Diese drei Großbaustellen herrschen derzeit in Wiesbaden

Seit April herrscht am Kaiser-Friedrich-Ring auf Höhe der Wielandstraße eine Großbaustelle. Diese kennt auch Merkurist-Leser Marcel. Nach zwei Monaten Bauzeit hat er jetzt in einem Snip gefragt, was dort eigentlich gemacht wird.

Südost

Die Antwort darauf kennen die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW). Sie sind nämlich verantwortlich für die Arbeiten und die finden größtenteils unterirdisch statt. Der Kanal unter dem Kaiser-Friedrich-Ring muss nämlich saniert werden. Damit die Arbeiter genug Platz für ihre Geräte haben, müssen je nach Bauabschnitt einzelne Fahrspuren für den Verkehr gesperrt werden. Autofahrer müssen damit noch bis Ende September rechnen, denn erst dann können die Arbeiten laut Plan abgeschlossen werden.

Bierstadt

Ebenfalls bis Ende des Sommers besteht eine weitere Großbaustelle in Bierstadt. Dort stehen die Bagger seit Mitte Mai am Siegfriedring zwischen dem Kreisel „Abraham-Lincoln-Park“ und der Abfahrt B445. Die Strecke musste deshalb zur vorübergehenden Einbahnstraße werden und steht Autos nur noch in Fahrtrichtung stadtauswärts zur Verfügung. Wer in die Innenstadt will, muss eine Umleitung nehmen. Sie ist ausgeschildert. Auch am Siegfriedring finden die meisten Neuerungen unterirdisch statt. Die Baustelle dient dazu, Fernwärmeleitungen zu verlegen. Bis Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Biebrich

Die Biebricher hingegen können sich freuen: Zwischen Äppelallee und Friedrich-Bergius-Straße sind die Arbeiten, die seit Anfang des Sommers laufen, voraussichtlich schon Ende Juli abgeschlossen. An der Kreuzung kam es in den vergangenen Wochen immer wieder zu kleineren Sperrungen und Fahrbahnverengungen, weil die Nordrampe, die auf die A643 auf der Schiersteiner Brücke führt, an den Brückenneubau angepasst werden musste. Vor Abschluss der Arbeiten steht aber noch eine letzte größere Sperrung an: Von Samstag, 27. Juli, 20 Uhr bis Montag, 29. Juli, 5 Uhr, muss die Ausfahrt aus dem Äppelallee-Center eingeengt werden. Außerdem werden die mittleren Fahrspuren der Äppelallee an diesem Wochenende gesperrt. (ms)

Logo