Schon wieder Brückenschäden: Übergangsbrücke beschädigt

Tempo 30 und engere Fahrspur als Sofortmaßnahme

Schon wieder Brückenschäden: Übergangsbrücke beschädigt

Bei Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk der B275 über die L3026 nördlich von Idstein sind Schäden im Bereich der Übergangskonstruktion der Brücke aufgefallen. Das teilt Hessen Mobil am Donnerstagmorgen mit.

Als Sofortmaßnahme hat die Behörde die Fahrbahn im betreffenden Bereich verengt. Außerdem wurde die erlaubte Geschwindigkeit in dem Abschnitt der Straße auf 30 km/h heruntergesetzt. Dank dieser Veränderungen kann derzeit noch gewährleistet werden, dass alle Verkehrsteilnehmer die Brücke sicher überqueren können. Auf lange Sicht muss die Behörde jedoch weitere Maßnahmen ergreifen.

Wie Hessen Mobil mitteilt, sind die Vorbereitungen für die Sanierung des Bauwerks derzeit schon in vollem Gange. Nach aktuellem Planungsstand wird die Sanierung noch in diesem Sommer beginnen. Als Starttermin strebt die Behörde Anfang Juli 2019 an. Die notwendigen Arbeiten können allerdings nur unter gleichzeitiger Vollsperrung der B275 durchgeführt werden. Das wird zu Umleitungen im Straßenverkehr führen.

Den genauen Termin, an dem die Sanierung startet, wird Hessen Mobil zeitnah bekanntgeben. Dann gibt es auch weitere Informationen zur Umleitungsstrecke. (ms)

Logo