Neues Bürogebäude am Kureck bezugsfertig

Erste Mieter sind bereits eingezogen

Neues Bürogebäude am Kureck bezugsfertig

Die Sanierung des Bürogebäudes „Wiesbadener Palais“ am Kureck ist abgeschlossen. Das meldet die zuständige Baufirma „Norsk Deutschland“. Demnach sind seit Sanierungsbeginn im März 2017 fast 5000 Quadratmeter Mietfläche auf den neusten Stand gebracht worden.

Für Norsk-CEO Thomas Schulze Wischeler ist der Abschluss der Arbeiten ein großer Schritt zur Fertigstellung des gesamten Bereichs an der Kreuzung zwischen Taunusstraße und Wilhelmstraße. „Das Kureck nimmt sichtbare Gestalt an“, fasst er seine Eindrücke zusammen. Das „Wiesbadener Palais“ bezeichnet er dabei als „architektonische Perle“. Schließlich wurde das Gebäude 1907 erbaut und die historische Fassade beim Umbau erhalten.

Erste Mieter, so Schulze Wischeler, seien bereits zum 1. Mai eingezogen. Die „HRA Pharma“ hat 750 Quadratmeter Bürofläche für sich angemietet. Weitere Interessenten folgen in den kommenden Wochen.

Für die Firma Norsk steht jetzt schon der nächste Schritt in Richtung fertiges Kureck an: „Wir werden in den kommenden Wochen auch die Arbeiten an der Quartiersgarage mit 282 Stellplätzen abschließen und dann die weiteren Projektabschnitte plangemäß realisieren“, so Schulze Wischeler. Laut Plänen sollen noch ein Hotel und ein Wohngebäude mit Luxuswohnungen und Gewerbeflächen, sowie Gastronomie mit Außenfläche entstehen. (ts)

Logo