Betrunkener Randalierer tritt Haustür ein und beschädigt Autos

Nach Streit mit einer Frau

Betrunkener Randalierer tritt Haustür ein und beschädigt Autos

Ein betrunkener Randalierer hat am frühen Samstagmorgen im Rheingauviertel und im Westend für Schäden an Autos und Türen gesorgt. Die Polizei konnte den Unruhestifter festnehmen.

Die Wiesbadener Polizei berichtet, dass sie gegen 6 Uhr morgens den ersten Notruf dazu erhielt. Der Anrufer erzählte, dass ein Mann sich in der Rauenthaler Straße mit einer Frau streite und gegen Haustüren trete. Er ging dann alleine weiter über die Dotzheimer Straße, die Klarenthaler Straße und die Scharnhorststraße bis in die Blücherstraße, wo er schließlich durch eine Streife festgenommen wurde.

Bis zu seiner Festnahme hinterließ er eine kleine Spur der Verwüstung. Eine Haustür hatte er so stark bearbeitet, dass ein großes Loch zu sehen war. Dazu warf er mehrere Mülltonnen um und trat bei fünf Autos die Außenspiegel ab.

Der Gesamtschaden liegt bei über 1.000 Euro. Der Mann durfte seinen Rausch anschließend bei der Polizei ausschlafen. Geschädigte werden gebeten sich beim 3. Polizeirevier zu melden. (ms)

Logo