Am Hauptbahnhof fallen weitere Parkplätze weg

Weitere Busse ausgelagert

Am Hauptbahnhof fallen weitere Parkplätze weg

186 Parkplätze weniger haben die Wiesbadener seit Sommer 2019 auf dem Park & Ride Parkplatz Salzbachaue am Hauptbahnhof zur Verfügung — jetzt fallen weitere Stellplätze weg. Ab dem 26. Februar muss ESWE Verkehr vorübergehend einen Teil ihrer Busflotte, die sonst auf dem Betriebshof gegenüber steht, auf dem P+R-Parkplatz abstellen.

Grund dafür sind wie im letzten Jahr Baumaßnahmen auf dem Gelände von ESWE Verkehr. Im vergangenen Jahr wurde dort eine Tankstelle für Wasserstoffbusse gebaut, jetzt folgt eine Tankstelle für Elektrobusse. Weil die Bauarbeiten dafür viel Platz brauchen, stellt ESWE Verkehr die dort parkenden Busse auf einer Teilfläche des P+R-Parkplatzes ab.

Autofahrern, die sonst auf dem Parkplatz parken, rät die Stadt, umliegende Parkplätze, oder Parkhäuser zu nutzen. Auch die neu eingerichteten, kostenfreien P+R-Parkplätze an der Kreuzung Mainzer Straße/2. Ring würden sich dafür anbieten. Wie viele Parkplätze ab dem 26. Februar genau wegfallen werden, ist noch nicht bekannt. ESWE Verkehr will bald genauere Pläne vorstellen.

Hintergrund

Dass ESWE Verkehr Tankstellen für Wasserstoff- und E-Busse baut, hängt mit Maßnahmen zum Umweltschutz zusammen. Die Stadt und der Mobilitätsdienstleister wollen durch den Bau der Tankstelle das Projekt „Emissionsfreier Nahverkehr“ vorantreiben. Denn ESWE Verkehr will mithilfe von E- und Wasserstoffbussen in Zukunft keine Schadstoffe mehr ausstoßen und so einen Teil zum Umweltschutz beitragen. Gleichzeitig arbeiten Stadt und ESWE Verkehr aber auch daran, ein Konzept zu erarbeiten, durch das Parkplätze effektiver genutzt werden. Ein neuer Parkbeirat berät in diesem Rahmen auch über die zukünftige Nutzung des P+R-Parkplatzes Salzbachaue. (nl)

Logo