Von Auto erfasst: Fußgänger bei schwerem Unfall ums Leben gekommen

Unfallverursacher verliert Kontrolle über Fahrzeug

Von Auto erfasst: Fußgänger bei schwerem Unfall ums Leben gekommen

Ein Fußgänger ist am Montagabend in Schierstein ums Leben gekommen, als er von einem Auto erfasst wurde, dessen Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat und von der Straße abgekommen ist. Das meldet die Polizei.

Demnach war ein 22-jähriger Wiesbadener mit seinem Auto auf der Waldstraße aus Richtung Biebrich kommend unterwegs und bog an der Kreuzung links in die Schiersteiner Straße ein. Dann verlor er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam rechts von der Fahrbahn ab.

Als das Fahrzeug den Gehweg überfuhr, erfasste es einen 47-jährigen Fußgänger, der durch den Aufprall durch die Luft geschleudert wurde. Das Auto schlug in die Böschung ein, drehte sich und kam erst in der Einfahrt auf Höhe des Grundstücks Saarstraße 282 zum Stillstand, der Fußgänger kam neben dem Auto zum liegen.

Der 47-Jährige wurde in ein Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert, wo er jedoch nach einigen Stunden seinen schweren Verletzungen erlag. Die Schiersteiner Straße war bis circa 1:45 Uhr stadtauswärts komplett gesperrt. Am Fahrzeug des 22-Jährigen entstand ein Totalschaden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Unfallzeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-2340 zu melden. (ms)

Logo