Unfall verursacht und dann Fahrerflucht begangen - drei Verletzte in Wiesbaden

Fahrzeuginsassen mussten ins Krankenhaus

Unfall verursacht und dann Fahrerflucht begangen - drei Verletzte in Wiesbaden

Bei einer Fahrerflucht sind am ersten Weihnachtsfeiertag auf der Saarbrücker Allee in Schierstein drei Personen verletzt worden. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Nach Angaben eines 20 Jahre alten Mercedesfahrers war dieser am Samstag gegen 22:10 Uhr auf der Saarbrücker Allee in Richtung „Alte Schmelze“ unterwegs, als ihm an der Einmündung zur Schoßbergstraße von einem schwarzen Audi die Vorfahrt genommen wurde. Um einen Zusammenstoß mit dem Audi zu verhindern, sei der 20-Jährige nach rechts ausgewichen und dann mit seinem Mercedes gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Lkw gestoßen.

Bei dem Aufprall wurden der 20-Jährige sowie dessen 18 und 21 Jahre alten Mitfahrerinnen verletzt und mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der an dem Pkw und Lkw entstandene Gesamtschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher soll einfach weitergefahren sein, ohne sich um die Verletzten und den entstandenen Schaden zu kümmern.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug habe es sich um einen schwarzen Audi gehandelt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem regionalen Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

Logo