Luvgreen muss schließen – und hofft auf die Unterstützung der Wiesbadener

Seit 2019 verkauft „Luvgreen“ fair produzierte, zertifizierte Mode und Accessoires in Wiesbaden. In diesem Jahr wird der Laden in der Saalgasse schließen – das Team hofft aber auf einen Neuanfang an anderer Stelle.

Luvgreen muss schließen – und hofft auf die Unterstützung der Wiesbadener

„Unser Start hier Ende 2019 war voller Hoffnung, aber leider haben es uns die Pandemie und die diversen Lockdowns nicht leicht gemacht“, teilte das Team von Luvgreen vor kurzem bei Social Media mit. Seit 2019 gibt es in dem Laden in der Saalgasse fair produzierte Klamotten und Accessoires. Bald ist damit allerdings zumindest vorerst Schluss. „Die Kosten sind einfach zu hoch im Vergleich zu den Einnahmen, sodass wir Ende September leider unsere Türen in der Saalgasse schließen werden.“

„Es ist uns nicht leicht gefallen.“ - Luvgreen

Die Entscheidung habe sich das Team nicht leicht gemacht, erzählt das Betreiber-Trio Alex, Eva und Geschvana gegenüber Merkurist. „Wir haben lange gegrübelt und abgewogen und es ist uns nicht leicht gefallen.“ Aber Kosten und Einnahmen stünden in keinem Verhältnis. „So hatten wir nach unserem Start Ende 2019 mehr zu als auf, haben uns von Lockdown zu Lockdown gehangelt und somit keine richtige Chance, uns zu etablieren“, erklärt das Team. „Ein bisschen mehr Unterstützung von allen Seiten wäre wünschenswert gewesen und auch jetzt hätte eine Unterstützung, die auf einer langfristigen Geschäftsbeziehung aufbaut, sicherlich geholfen und die Schließung vermutlich verhindert.“

Luvgreen sucht neuen Standort

Ganz aufgeben möchte Luvgreen aber nicht: „Wir glauben an unser Konzept und dass Wiesbaden einen Laden für nachhaltige faire Kleidung braucht.“ Deshalb suchen Alex, Eva und Geschvana jetzt nach einem anderen Standort und hoffen auf Hinweise der Wiesbadener. „Wir wünschen uns Räumlichkeiten, die eine schöne Ladenfront haben. Mit mindestens einem Schaufenster, gerne auch mehr.“ Am besten wäre ein Laden an einem „lebendigen Standort“, beispielsweise in Innenstadtnähe, rund ums Westend oder das Rheingauviertel. „Hauptvoraussetzung ist auf jeden Fall ein geringerer Mietpreis. Da wir ja quasi noch am Anfang stehen. Wir wünschen uns einen Vermieter, der mit uns an unsere Idee glaubt und bereit ist, mit uns diesen Weg zu gehen.“ Wer einen solchen Laden kennt oder selbst vermieten will, kann sich unter wiesbaden@luvgreen.de melden.

„Der Laden ist ein Herzensprojekt.“ - Luvgreen

Für die Zukunft wünschen sich Alex, Eva und Geschvana eine faire Chance für ihr „Luvgreen 2.0“. „Der Laden ist ein Herzensprojekt und uns liegt viel daran, damit unseren Teil für eine grünere Zukunft beizutragen.“

Logo