Verheerendes Feuer zerstört Supermarkt

Kompletter Markt stand in Flammen

Verheerendes Feuer zerstört Supermarkt

Ein Großbrand hat am Samstagabend (2. Juli) einen Supermarkt im Rüsselsheimer Ortsteil Königstädten komplett zerstört. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war bis nach Mitternacht mit der Brandbekämpfung und Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Wie die Polizei berichtet, war das Feuer gegen 20 Uhr im Lagerraum des Lebensmittelmarkts ausgebrochen. Es hatte sich sehr schnell auf den gesamten Markt ausgebreitet. Die meisten Angestellten und Kunden des Marktes konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Nur eine Angestellte hatte sich wegen Atemwegsreizung selbständig zur Untersuchung in ärztliche Behandlung begeben. Mitarbeiter des Rettungsdienstes waren ebenfalls vor Ort.

Bis in die Nacht versuchten Einsatzkräfte der Feuerwehren zu verhindern, dass sich das Feuer auf angrenzende Garagen ausbreitet, unter anderem mit zwei Drehleitern und mehreren Wasserwerfern. Eingesetzt waren die Feuerwehren von Rüsselsheim, Königstädten, Bauschheim, Trebur und Nauheim. Die Bevölkerung wurde über Radio und KatWarn informiert, während der Löscharbeiten vorsorglich Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die Straßen rund um den Markt wurden abgesperrt.

Zwar ist die Ursache des Brands derzeit noch unbekannt, laut Polizeiangaben kann aber Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Kurz vor Brandausbruch soll sich vor dem Lager eine Gruppe von Jugendlichen aufgehalten und geraucht haben. Geklärt werden soll nun, ob die Gruppe etwas mit dem Feuer zu tun haben kann. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Insgesamt ist ein Gesamtschaden von mehreren Millionen Euro entstanden.

Mitglieder der Gruppe oder Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Nummer 06142 / 696-0 mit der Kriminalpolizei in Rüsselsheim in Verbindung zu setzen.

Logo