Bahnstrecke nach Unfall vier Stunden lang gesperrt

Unglück zwischen Koblenz und Wiesbaden

Bahnstrecke nach Unfall vier Stunden lang gesperrt

Wegen eines Notfalleinsatzes bei Rüdesheim ist die Bahnstrecke zwischen Koblenz und Wiesbaden am Sonntagmorgen vier Stunden lang gesperrt worden. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 6 Uhr kam es auf der Bahnstrecke bei Rüdesheim auf Höhe der Drosselgasse zu einem Zusammenstoß eines Güterzuges mit einer Person. Der 24-jährige Mann aus Dortmund konnte nur noch tot aus dem Gleisbett geborgen werden.

Die genauen Hintergründe sind noch unklar. Nach jetzigem Ermittlungsstand schließt die Polizei ein Fremdverschulden jedoch aus. Die Bahnstrecke musste für etwa 4 Stunden gesperrt werden. (rk)

Logo