Diese Wiesbadener wollen „Ninja Warrior Germany“ werden

Gleich drei Kandidaten aus Wiesbaden treten in der aktuellen Staffel der RTL-Show „Ninja Warrior Germany“ an. Die Geschwister sind dort keine Unbekannten und schon zum dritten Mal dabei.

Diese Wiesbadener wollen „Ninja Warrior Germany“ werden

Klettern, Springen, Balancieren: So lauten die sportlichen Kernaufgaben, denen sich die Kandidaten der TV-Show „Ninja Warrior Germany“ stellen müssen. Wer den Parcours aus den Vorrunden schafft, kommt ins Finale. Und dort wollen jetzt auch drei Wiesbadener hin.

Die Geschwister Mercy von Trentini sowie Manasse und Jescher Heidl treten in der RTL-Spielshow an und müssen dort Kraft, Koordination, Ausdauer und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Es ist bereits die fünfte Staffel der Show und der dritte Auftritt der Wiesbadener, die seit der dritten Staffel jedes Jahr dabei sind.

Diese Wiesbadener treten an

Dabei bringt Jescher Heidl schon einmal gute Voraussetzungen für die Aufgaben aus der Disziplin Kraft mit. Der 27-Jährige ist als Bodybuilder und im Bodyweightfitness seit Jahren erfolgreich — sogar den Deutschen Meistertitel hat sich der Sportler schon verdient. Auch beruflich ist der Wiesbadener im Sport zuhause. Er arbeitet als Vertriebler in einem Fitnessstudio.

Auch sein Bruder Manasse stellt sich am Freitag dem Parcours. Der 26-Jährige ist eigentlich Abteilungsleiter in einer Wiesbadener Modeboutique und arbeitet nebenbei als Männermodel. Komplettiert wird das Familientrio durch Schwester Mercy. Mit 24 Jahren ist sie die Jüngste im Bunde, in Wiesbaden kennt man sie als Friseurmeisterin.

Ninja Warrior Germany

In der RTL-Spielshow winkt eine Siegprämie in Höhe von 300.000 Euro. Doch dafür muss man sich zunächst durch sechs Vorrunden, das Halbfinale und die Finalshow kämpfen. Dabei geht es immer mehr oder weniger darum, einen Hindernisparcours zu absolvieren. Auch die Schnelligkeit spielt eine Rolle.

Am Ende muss der 20 Meter hohe Mount Midoriyama bezwungen werden. Wer das innerhalb der vorgegebenen Zeit schafft, darf sich „Ninja Warrior Germany“ und 300.000 Euro reicher nennen. Wenn kein Athlet innerhalb der vorgegebenen Zeit das Ziel erreicht, gibt es einen „Last Man Standing“ und eine „Last Woman Standing“ mit einer jeweiligen Siegprämie von 25.000 Euro.

Die erste Folge der fünften Staffel „Ninja Warrior Germany“ wird am Freitag, den 9. Oktober um 20:15 Uhr auf RTL ausgestrahlt. Die Heidl-Geschwister sind in der zweiten Folge, am 16. Oktober, zu sehen. (ms)

Logo