Erneut bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro in Kastel

Der Täter forderte Bargeld

Erneut bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro in Kastel

Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstagabend ein Wettbüro in der Roonstraße in Mainz-Kastel überfallen. Die Polizei sucht jetzt nach dem Mann und bittet Zeugen, sich zu melden. Erst Ende August war das Wettbüro bereits Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden (wir berichteten).

Der Unbekannte betrat am Samstag gegen 22:45 Uhr das Gebäude und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe, dass ihm Bargeld ausgehändigt wird. Nachdem er das Geld bekommen hat, flüchtete er zu Fuß vom Tatort.

Die Polizei hat bei der Suche nach dem Täter umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Unter anderem waren die Beamten deshalb am Samstagabend auch am Kasteler Brückenkopf im Einsatz. Da die Suche aber bisher nicht zur Festnahme des Täters geführt hat, hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Er sei zwischen 35 und 40 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß und von schlanker Statur. Zum Zeitpunkt der Tat habe er einen schwarzen Kapuzenpullover, eine schwarze Jogginghose mit kleinem weißen Adidas-Emblem auf dem linken Oberschenkel und schwarze Schuhe getragen. Außerdem habe er akzentfreies Deutsch gesprochen.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer etwas gesehen hat, soll sich unter der Nummer (0611) 345-0 melden. Dabei sind vor allem Beobachtungen vor der Tat oder auf der Flucht für die Kriminalpolizei von besonderer Bedeutung. (mo)

Logo