Warum Lime seine E-Scooter aus Wiesbaden abgezogen hat

Während die E-Scooter anderer Anbieter auch in der Coronazeit in Wiesbaden verfügbar sind, hat das Unternehmen „Lime“ den Betrieb eingestellt. Warum das so ist.

Warum Lime seine E-Scooter aus Wiesbaden abgezogen hat

Wer derzeit durch Wiesbaden spaziert, sieht viele neue, gelbe Roller. Grund dafür ist der Start des neuen E-Scooter Sharing-Anbieters „Wind“ (wir berichteten). Die grün-weißen Roller der Firma „Lime“, die schon seit dem vergangenen Jahr in Wiesbaden präsent sind, sucht man allerdings vergebens. Wie kommt das?

„Aufgrund der aktuellen Krisensituation hatten wir uns bereits Mitte März dazu entschlossen, unseren Service in Wiesbaden und fast allen anderen Städten weltweit vorübergehend zu pausieren, um den Menschen zu helfen in Sicherheit zu bleiben“, erklärt Florian Anders, Sprecher des Sharing-Anbieters. Ein weiterer Grund sei auch die in dieser Zeit ohnehin geringe Nachfrage auf dem Markt gewesen.

Die Konkurrenz schläft nicht

Mit „Wind“ hat trotzdem ein neuer Anbieter den Start in dieser Zeit gewählt. Und auch „Tier“ ist mit seinen dunkelgrünen Gefährten noch in Wiesbaden vertreten. Die Roller werden nach Aussage des Unternehmens sowohl beim Akkuwechsel als auch bei einer Reparatur desinfiziert. Außerdem bekommt man, wenn man seine Monats- oder Jahreskarte für den Nahverkehr hochlädt, 40 Unlocks geschenkt. In anderen Städten und Ländern — wie etwa Italien und Spanien — hat aber auch „Tier“ seinen Service eingestellt. In Wiesbaden war dies bisher noch nicht vonnöten.

„Im Moment warten alle unsere E-Scooter im Lagerhaus in Wiesbaden“ - Florian Anders, Lime

Am 20. April hat aber auch „Lime“ damit begonnen, den Betrieb langsam wieder aufzunehmen. „Wir haben das zunächst in Berlin und Köln getan. Eine Woche später folgten Hamburg und Frankfurt am Main“, so Anders. Dort sei man derzeit aber mit einem reduzierten Roller-Kontingent unterwegs. Wie und wann es in Wiesbaden weitergeht, ist aber noch nicht sicher: „Im Moment warten alle E-Scooter im Lagerhaus in Wiesbaden darauf, dass die Fahrzeuge wieder zum Einsatz kommen können. Wann wir auch in Wiesbaden wieder mit dem Verleih starten können, kann ich Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht sagen“, sagt Anders. (js)

Logo