Feuerwehr muss Brand hinter verschlossener Tresortür löschen

Keine Verletzten

Feuerwehr muss Brand hinter verschlossener Tresortür löschen

Die Feuerwehr hat am Dienstagabend einen Brand in einem Keller im Bergkirchenviertel gelöscht. Die Ursache des Feuers ist noch nicht bekannt. Das meldet die Feuerwehr am Mittwochmorgen.

Demnach wurden die Einsatzkräfte am frühen Abend in die Straße Römerberg gerufen. Dort angekommen, sahen die Feuerwehrleute die Flammen und den entstandenen Rauch bereits durch das Kellerfenster. Der Zugang in den brennenden Raum gestaltete sich jedoch schwierig. Die Einsatzkräfte konnten den Keller nur durch eine verschlossene Tresortür betreten. Weil kein Schlüssel zur Verfügung war, musste die Tür gewaltsam geöffnet werden.

Zwei Trupps der Feuerwehr konnten den Brand daraufhin unter Atemschutz löschen. Nachdem der Keller und der Treppenraum belüftet wurden, konnten auch die Bewohner des Hauses wieder in ihre Wohnung zurück gehen. Diese hatten das Gebäude schon vor Beginn des Einsatzes verlassen. Dadurch wurde niemand verletzt.

Die Polizei ermittelt jetzt die Ursache des Feuers. Auch die Höhe des durch den Brand entstandenen Sachschadens muss noch ermittelt werden.

Logo