Wiesbadens älteste Pizzeria schließt

Vor knapp 30 Jahren übernahm Familie Trapani das älteste italienische Restaurant in ganz Wiesbaden. Doch das Lokal in der Waldstraße steht jetzt vor dem Aus.

Wiesbadens älteste Pizzeria schließt

Seit 1958 werden in der Waldstraße 66 im Stadtteil Biebrich Pizza, Pasta und andere italienische Gerichte serviert. Nach seiner Eröffnung vor 62 Jahren wurde das Lokal, das damals unter dem Namen „Da Nando“ lief, schnell in ganz Wiesbaden bekannt — denn es war das erste rein italienische Restaurant in der ganzen Stadt.

Unter dem Namen „Ristorante Italia“ gibt es das Lokal noch heute — aber nicht mehr lange. Wie die Betreiberfamilie Trapani gegenüber Merkurist bestätigt, schließt das Restaurant in einigen Monaten. „Wir haben das Restaurant jetzt 27 Jahre lang geführt“, sagt der Inhaber. Eigentlich hätte er den Familienbetrieb gerne noch weiter geführt, doch der Besitzer des Hauses habe den Pachtvertrag zum Jahresende gekündigt.

Ein Neuanfang an einer anderen Stelle käme für die Familie nicht in Frage. „Ein neues Restaurant einzurichten kostet viel Mühe. Dafür sind wir jetzt zu alt“, sagt Chef Trapani. Zudem habe die Corona-Krise ein Loch in die Kasse gerissen, so dass ein Umzug zu teuer für die Wirte wäre. Stattdessen wolle er sich jetzt zur Ruhe setzen. Dass es einen Nachfolger in der bekannten Adresse geben wird, glaubt er nicht. „Ich denke, das Haus wird umgebaut. Dann wird es kein Lokal mehr geben“, vermutet er den Grund für die Kündigung.

Bis zum Jahresende will die Familie ihr „Ristorante Italia“ aber noch wie gewohnt weiterführen. „Wir haben viele Stammgäste. Die werden traurig sein, wenn wir schließen. Bis dahin empfangen wir die Gäste aber weiterhin mit der gleichen Freude, wie in den letzten fast 30 Jahren“, betont Trapani. (ab)

Logo