Abgesperrt: Warum das Wiesbadener RMCC aktuell eingezäunt ist

Einigen Merkurist-Lesern ist aufgefallen, dass das RheinMain CongressCenter (RMCC) aktuell umzäunt ist. Woran liegt das? Wir haben nachgefragt.

Abgesperrt: Warum das Wiesbadener RMCC aktuell eingezäunt ist

Eigentlich kann man direkt am RheinMain CongressCenter (RMCC) entlanglaufen, wenn man gerade auf dem Weg in Richtung Reisinger Anlagen oder zur Rue ist. Aktuell ist das aber nur eingeschränkt möglich. Entlang des Gebäudekomplexes steht seit vergangenen Freitag ein Bauzaun. Leser Christoph fragt sich in einem Snip, was es damit auf sich hat.

Bei der verantwortlichen Wiesbaden Congress & Marketing GmbH nachgefragt, erfährt man, dass der Zaun in Zusammenhang mit dem Ball des Sports der Deutschen Sporthilfe aufgestellt wurde. Bei der Benefizgala zugunsten der Förderung der besten Nachwuchs- und Spitzensportler am 16. Juli werden rund 1500 Gäste erwartet – darunter auch hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft.

Die Umzäunung wurde deshalb in Absprache mit den Ordnungsbehörden, dem Land und dem Bund aufgestellt. „Sie dient der Sicherheit der Veranstaltung und ist Folge der besonderen Sicherheitsanforderungen der anwesenden Personengruppen“, erklärt Mara Taibon von der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH.

Wieder abgebaut wird der Zaun am 18. Juli, wenn auch der Ball des Sports vorbei ist und alle Nacharbeiten abgeschlossen sind. Dann können die Wiesbadener wieder wie gewohnt ganz nah an das RMCC heran.

Logo