Hessen will Menschen aus Afghanistan aufnehmen

Noch ist aber unklar, wie viele Menschen nach Deutschland kommen.

Hessen will Menschen aus Afghanistan aufnehmen

Das Land Hessen wird sich an der Unterbringung afghanischer Ortskräfte beteiligen. Unklar ist derzeit noch, wie viele Menschen nach der Machtübernahme der Taliban nach Deutschland gerettet werden.

„Nach erfolgter Bundesregelung wird natürlich auch Hessen in diesem Rahmen seine humanitäre Verpflichtung erfüllen und helfen", sagte das Sozialministerium am Mittwoch gegenüber der Deutschen Presse Agentur (dpa). Aktuell würden alle Evakuierungs- und Aufnahmemaßnahmen aus Afghanistan vom Bund gesteuert. „Das Land Hessen steht in engem Kontakt mit den Bundesbehörden“, so das Ministerium. Die Evakuierung stehe derzeit im Vordergrund.

Auch das Land Rheinland-Pfalz hatte am Mittwoch gegenüber Merkurist erklärt, sich entsprechend der Aufnahmequote an der Unterbringung zu beteiligen. Darüber hinaus habe das Land dem Bund bereits vor Wochen angeboten, über die Aufnahmequote hinaus zusätzlich 50 Ortskräfte und deren Familien aufzunehmen. Insgesamt könnten das 250 Personen sein.

Logo