Stadt verschenkt Parktickets und Busfahrkarten

So soll der Einzelhandel unterstützt werden

Stadt verschenkt Parktickets und Busfahrkarten

Damit nach dem Lockdown wieder mehr Menschen in der Innenstadt einkaufen gehen, verschenkt die Stadt Parktickets und Busfahrkarten. Abholen können die Wiesbadener ihre Karte im lokalen Einzelhandel.

„Mit den Partnern Contipark (Tiefgarage RheinMain CongressCenter) und ESWE-Verkehr haben wir Heftchen gestaltet, die über den inhabergeführten Einzelhandel ausgegeben werden“, sagt Bürgermeister Dr. Oliver Franz. Wahlweise stehen den Kunden in den Geschäften entweder Parkscheine oder Fahrscheine zur Verfügung.

„Zentrale und günstige Parkmöglichkeiten insbesondere in Parkhäusern und Tiefgaragen tragen entscheidend dazu bei, die Attraktivität von Innenstädten zu erhöhen“, sagt Contipark-Geschäftsführer Michael Kesseler dazu. Durch sie sei die Innenstadt für viele besser erreichbar. Außerdem gebe es dadurch weniger Parksuchverkehr in der Stadt. Die Stadt hofft, dass sich weitere Parkhausbetreiber bei der Wirtschaftsförderung melden, um ebenfalls teilzunehmen.

Hintergrund:

Die Aktion ist Teil der „Restart City“-Kampagne. Die Stadt will mit verschiedenen Aktionen die Innenstadt nach dem Lockdown wiederbeleben. In der letzten Woche waren bereits Stelzenläufer in der Stadt unterwegs, um die Wiesbadener wieder in der Stadt zu begrüßen (wir berichteten).

Logo