Illegales Glücksspiel und Hygienemängel: Kontrollen in Wiesbadener Shisha-Bars

180 Kilo Tabak konfisziert

Illegales Glücksspiel und Hygienemängel: Kontrollen in Wiesbadener Shisha-Bars

Die Polizei hat am Mittwochabend gemeinsam mit Zoll, Veterinäramt, Stadtpolizei und Steuerfahndung mehrere Shisha-Bars in Wiesbaden kontrolliert. Dabei wurden unterschiedliche Verstöße festgestellt.

Die Beamten führten die Kontrollen am Mittwoch zwischen 17:30 Uhr und 23 Uhr durch. Insgesamt wurden sieben Shisha-Bars durchsucht. In einem Fall stellte die Polizei einen Verstoß gegen das Glücksspielgesetz fest, in einer anderen Bar lag ein Verstoß gegen das Waffengesetz vor.

Dazu wurde in mehreren Bars nicht versteuerter Wasserpfeifentabak sichergestellt, insgesamt 180 Kilogramm. Auch führten die Beamten in den Lokalen Kassenprüfungen durch. Auch gegen die Richtlinien für Alkoholausschank sowie die Kennzeichnungspflicht wurde in mehreren Lokalen verstoßen.

Außerdem sprach das Veterinäramt gegen fünf Shisha-Bars sogenannte Betriebsbeschränkungen mit sofortiger Pflicht der Nachbesserung aus. Bereits Ende Juni hatten die Stadt und Polizei mehrere Shisha-Bars in Wiesbaden kontrolliert. Damals wurden auch mehrere Verstöße, etwa gegen das Glücksspiel- oder Steuergesetz, festgestellt. (ts)

Logo