AfD-Fraktion: Wieder tritt Mitglied aus

Zweiter Austritt seit September

AfD-Fraktion: Wieder tritt Mitglied aus

Wilfried Bröder tritt aus der Fraktion der AfD in der Wiesbadener Stadtverordnetenversammlung aus. Das gab die AfD-Rathausfraktion am Montag bekannt. Damit ist Bröder das zweite Mitglied, das innerhalb kurzer Zeit die Fraktion verlassen hat.

Bröder hatte sich am Samstag per Mail an den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Michael Obergfell gewandt und seinen Austritt aus der Fraktion erklärt. Laut der AfD soll Bröder keine Gründe für sein Ausscheiden genannt haben. Seinen Posten als stellvertretenden Stadtverordnetenvorsteher soll Erika Müller übernehmen.

Die Wiesbadener AfD zeigte sich über Entscheidung Bröders enttäuscht. Der Fraktionsvorsitzende Eckhard Müller kritisierte die Fraktionen der anderen Parteien, dass diese gezielt Mitglieder der AfD abwerben würden: „Ich empfinde dieses Verhalten als empörend, denn dadurch werden demokratische Wahlentscheidungen ausgehebelt“, so Müller.

Bereits im September war mit Wilfried Lüderitz ein Mitglied der Wiesbadener AfD aus der Rathausfraktion ausgetreten. Er hatte damals die zunehmende Radikalisierung der Partei angeprangert.

Logo