Mann (25) bei Unfall auf A3 tödlich verletzt

Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Mann (25) bei Unfall auf A3 tödlich verletzt

Ein 25-jähriger Mann ist am Freitagabend bei einem Unfall auf der A3 in Höhe der Autobahnraststätte Medenbach ums Leben gekommen. Das meldete die Polizei am frühen Samstagmorgen.

Der Mann aus Düsseldorf fuhr mit seinem Auto am Abend in Richtung Frankfurt. Auf der Verzögerungsspur zur Rastanlage Medenbach fuhr er dann in das Heck eines Sattelzugs hinein. Der Fahrer des Gespanns hatte sein Fahrzeug zuvor verbotenerweise am rechten Fahrbahnrand der Verzögerungsspur geparkt. Das Auto des 25 Jahre alten Düsseldorfers schob sich durch den Aufprall weit unter den Sattelzug.

Der Autofahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Sattelzug-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 40.000 Euro. Für die Bergungsarbeiten wurde die Zufahrt zur Rastanlage für rund vier Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Die Wiesbadener Polizei bittet jetzt Zeugen des Unfalls am Freitag, sich unter der Nummer (0611) 345 4140 bei der Autobahnpolizei, oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden. (pk)

Logo