Wiesbadener Hochschule RheinMain unter den Top Ten

Als einzige Uni in der gesamten Metropolregion und in ganz Hessen

Wiesbadener Hochschule RheinMain unter den Top Ten

Mehr als 13.400 Studenten sind aktuell an der Hochschule RheinMain eingeschrieben, Tendenz steigend. Wer hier studieren will, kann sich zwischen Architektur und Bauingenieurwesen, Design Informatik Medien, Sozialwissenschaften, Ingenieurswissenschaften und der Wiesbaden Business School entscheiden.

Unter den Top Ten

Und genau die wurde jetzt bei einem Ranking ausgezeichnet: Die Hochschule RheinMain landet mit dem Fachbereich Wiesbaden Business School wieder unter den Top Ten der besten Hochschulen — als einzige Uni in der Metropolregion Rhein-Main und in ganz Hessen.

Wer sich für ein Studium an der Wiesbaden Business School entscheidet, kann zum Beispiel einen Bachelorabschluss in Business Administration, Business & Law, Digital Business Management, Gesundheitsökonomie oder International Management machen. Wer den Bachelor schon in der Tasche hat, kann den Masterabschluss in Controlling & Finance, Sales & Marketing Management oder Management im Gesundheitswesen draufsetzen.

Die Lehre des Fachbereichs orientiere sich konsequent an den Zielen Praxisnähe, Aktualität und Beschäftigungbefähigung, erklärt Prof. Dr. Stefan Jugel, Dekan des Fachbereichs Wiesbaden Business School. „So ein Ranking spiegelt dann klar — auch im Wettbewerbsvergleich — wider, dass die Praxis dies auch sieht und honoriert.“

Hintergrund

Für das Hochschul-Ranking wurden 650 Personalverantwortliche von Unternehmen mit zehn bis zu Tausenden Beschäftigten befragt, von welchen Hochschulen sie am liebsten Mitarbeiter rekrutieren. Die Beratungsfirma Universum hat aus den Ergebnissen dann das Ranking für 2019 erstellt, das nun in der „WirtschaftsWoche“ veröffentlicht wurde. (ms)

Logo