Die Wiesbadener Kinos gehören zu den besten und schlechtesten Deutschlands

In einem Online-Ranking landen zwei der fünf Wiesbadener Kinos unter den beliebtesten Deutschlands. Besonders auffällig: Programmkinos kommen besser an, als Kinos, die Mainstream-Filme zeigen.

Die Wiesbadener Kinos gehören zu den besten und schlechtesten Deutschlands

Zwei Wiesbadener Kinos sind besonders beliebt, drei eher weniger: Das ist das Ergebnis eines Online-Rankings. Die Warentestseite „Testberichte.de“ hat dafür die Google-Bewertungen von Kinos in 43 deutschen Groß- und Landeshauptstädten untersucht und sie miteinander verglichen. Die Wiesbadener Programmkinos haben es dabei weit nach oben geschafft.

Caligari landet weit oben

So ist die „Filmbühne Caligari“ auf dem 22. von insgesamt 299 Plätzen gelandet. Damit ist das „Caligari“ das beliebteste Kino der Stadt und in ganz Hessen. Auf Google wurde es mit insgesamt 4,7 von möglichen 5 Sternen bewertet. Für viele Wiesbadener dürfte die gute Platzierung keine Überraschung sein. Schon der oskarprämierte Regisseur Volker Schlöndorff hat die Filmbühne am Marktplatz einmal „Ein Juwel unter den Lichtspielhäusern“ genannt. Das Kino ist nicht nur als Austragungsort für Festivals wie das „Go East“ oder das „Exground“ bekannt, sondern auch für seine spezielle Filmauswahl. Der 1929 erbaute Filmsaal steht sogar unter Denkmalschutz.

Murnau Filmtheater auf Platz 29

Ungefähr genauso gut kommt das „Murnau Filmtheater“ bei seinen Gästen an. Mit einer durchschnittlichen Bewertung von ebenfalls 4,7 Sternen ist das Theater auf Platz 29 des Rankings gelandet. Es bekam insgesamt weniger Bewertungen als das „Caligari“, was zu einem niedrigeren Ranking führt. Die „Murnau Stiftung“ in der Nähe des Schlachthofs hatte es sich bereits bei ihrer Gründung 1966 zum Ziel gesetzt, Filme zu erhalten und sie der Öffentlichkeit zu zeigen. Immer von mittwochs bis sonntags gibt es in dem filmrollenförmigen Kino in der Murnaustraße öffentliche Vorführungen. Die Stiftung kann dabei auf eine umfangreiche Sammlung zurückgreifen. Unter den mehr als 6000 Filmen sind auch einige Schätze aus den 1920er Jahren zu finden.

Cineplex-Gruppe weiter unten im Ranking

Um einiges schlechter haben die Kinos der Cineplex-Gruppe im Ranking abgeschnitten. Das „Arkaden Filmtheater“ schafft es mit durchschnittlich 4,2 von 5 Sternen nur auf Platz 249. Das „Apollo-Kinocenter“ und das „Thalia/Hollywood Filmtheater“ landen mit 4 von 5 Sternen sogar nur auf Platz 286 und 287. „Cineplex“-Kinos gibt es in ganz Deutschland, in Wiesbaden betreibt die Familie Ewert die drei Kinos. Jeder Betreiber entscheidet für sich selbst über das Programm und die Ausrichtung seines Lichtspieltheaters, der Dachverband hilft durch den Markennamen aber, die PR und die Vermarktung am Standort voranzutreiben. Gezeigt werden in den Kinos immer aktuelle Filme.

Mainzer Kino auf drittletztem Platz

Übrigens: Auch die Bewertungen der Kinos auf der anderen Rheinseite wurden für das Ranking untersucht. Das „Palatin“ und das „Capitol“ haben es mit 4,6 Sternen auf Platz 57 und 64 geschafft. Auf Platz 297 und damit auf dem drittletzten Platz des Rankings ist das „CineStar Mainz“ gelandet. Das Kino in der Holzhofstraße schafft es nur auf 3,7 von 5 möglichen Sternen. Schlechter haben im Ranking nur die „CineStar-Kinos“ in Oberhausen und Saarbrücken abgeschnitten.

Welches ist Euer Lieblings-Kino in Wiesbaden? Findet Ihr das Ranking gerechtfertigt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. (nl)

Logo