Mehrere Verstöße und eine Festnahme bei Großkontrolle

Vier Waffen gefunden

Mehrere Verstöße und eine Festnahme bei Großkontrolle

Bei einer gemeinsamen Großkontrolle haben Beamte von Polizei, Zoll und Bundeskriminalamt (BKA) am Freitag rund 250 Fahrzeuge und insgesamt 400 Personen in Wiesbaden und Umgebung kontrolliert. Dabei wurden mehrere Vergehen festgestellt und Waffen und Betäubungsmittel sichergestellt.

Wie die Polizei am Abend mitteilt, war das Ziel der Kontrollaktion, Wohnungseinbrüche zu verhindern und aufzuklären. Dafür postierten sich die Einsatzkräfte unter anderem an der Tank- und Rastanlage an der A3 in Medenbach, im Stadtgebiet, an der B8 und an der B455.

Die Beamten stellten nicht nur Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz fest, sondern auch Verstöße gegen vorgeschriebene Ruhezeiten für Fernfahrer - vor allem am größten Kontrollpunkt in Medenbach. Vier kontrollierte Personen müssen sich außerdem für Verstöße gegen das Waffengesetz verantworten: Bei ihnen haben die Polizisten verbotene Messer gefunden.

Einen 50-jährigen Autofahrer aus Serbien nahmen die Beamten zudem fest, weil bei ihm der Verdacht der illegalen Einreise besteht. Drei Fahrer wurden ohne Führerschein erwischt, drei mussten eine Blutprobe abgeben, da sie verdächtigt werden, unter Alkoholeinfluss am Steuer gesessen zu haben. (rk)

Logo