Offenbar illegales Autorennen in Wiesbaden

Führerscheine und Fahrzeuge sichergestellt

Offenbar illegales Autorennen in Wiesbaden

Ein illegales Autorennen haben sich offenbar eine 21-Jährige aus Eltville und ein 19-Jähriger Wiesbadener in der Nacht zum Samstag in Wiesbaden geliefert. Das berichtet die Polizei.

Gegen 23:30 Uhr fuhr eine Zivilstreife der Polizei im Bereich der Rheingaustraße, als den Beamten ein Mercedes Benz-350-Coupé sowie ein BMW-Kombi der 3er-Serie auffielen. Beide Fahrzeuge waren mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und fuhren hintereinander her. Die Fahrt ging über die Rheingaustraße, aus Richtung Biebrich in Richtung Schierstein. Nachdem die Polizeistreife die Autos verfolgte, stellten die Beamten erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen fest.

Nachdem sich die beiden Fahrzeuge in Höhe der Fritz-Haber-Straße trennten, konnte sie unabhängig voneinander von Polizeistreifen angehalten und kontrolliert werden. Die Fahrzeuge samt Fahrzeugschlüssel sowie die Führerscheine und die Mobiltelefone der beiden Beteiligten wurden sichergestellt.

Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, denen die zwei Fahrzeuge aufgefallen sind oder die durch das entsprechende Fahrverhalten gefährdet wurden, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Logo