Mann (25) wegen 5 Euro mit Messer bedroht, geschlagen und ausgeraubt

Geschlagen und getreten

Mann (25) wegen 5 Euro mit Messer bedroht, geschlagen und ausgeraubt

Ein 23-Jähriger hat am frühen Samstagmorgen einen 25-Jährigen am Platz der deutschen Einheit mit einem Messer bedroht und ihn ausgeraubt. Dabei soll der Täter ihn bedroht und geschlagen haben.

Wie die Polizei mitteilt, waren die beiden Männer am frühen Samstagmorgen gegen 3:30 Uhr in der Wiesbadener Innenstadt unterwegs. Laut Polizei sollen die beiden sich „vom Sehen“ her kennen. Am Platz der deutschen Einheit soll der Beschuldigte vom späteren Opfer Geld gefordert haben. Das Opfer kam der Forderung jedoch nicht nach und stieg in ein Taxi.

Daraufhin riss der Täter die Tür des Taxis auf und holte ein Messer aus seiner Bauchtasche, mit dem er den 25-Jährigen bedrohte. Gleichzeitig trat er seinem Opfer zweimal gegen den Oberschenkel und spuckte ihm ins Gesicht. Der 25-Jährige gab seinem Angreifer daraufhin 5 Euro, schloss die Tür des Taxis und ließ sich nach Hause fahren.

Im Rahmen einer Fahndung konnte der 23-jährige Täter in der Innenstadt anschließend festgenommen werden. Auf dem 1. Revier wurde ihm Blut entnommen. Anschließend wurde er auf Grund seines aggressiven Verhaltens in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Die Polizei bittet, dass der erwähnte Taxifahrer sich mit der Polizei in Verbindung setzen soll. (df)

Logo