Wohnungsbrand in Kastel

Zwei Personen von Feuerwehr gerettet

Wohnungsbrand in Kastel

In einem Wohnhaus im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel hat es am Samstagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. 15 Personen mussten kurzzeitig ihre Wohnungen verlassen.

Das Feuer brach gegen 17:20 Uhr im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses im Petersweg aus - aus bisher unbekannter Ursache. Wie die Feuerwehr Wiesbaden mitteilt, war sie mit mehreren Einsatztrupps vor Ort.

Im Laufe des Einsatzes mussten 13 Personen ihre Wohnungen verlassen. Sie wurden in einem Bus versorgt und betreut. Zwei Personen aus der Nachbarwohnung wurden durch den Treppenraum gerettet.

Eine beschädigte Wasserleitung verursachte einen zusätzlichen Wasserschaden, den die Einsatzkräfte beseitigen konnten. Nach dem Ende des Einsatzes konnten fast alle Bewohner in die Wohnungen zurück - bis auf die Bewohner der Brandwohnung. (rk)

Logo