Wie es nach dem Aus der Impfzentren in Wiesbaden weitergehen soll

Bald nur noch Zweitimpfungen im Impfzentrum Wiesbaden

Wie es nach dem Aus der Impfzentren in Wiesbaden weitergehen soll

Das Land Hessen hat der Stadt Wiesbaden mitgeteilt, dass das Impfzentrum Wiesbaden – so wie alle hessischen Impfzentren – spätestens zum 30. September schließen soll. Da ab etwa Mitte August im Impfzentrum außerdem nur noch Zweitimpfungen stattfinden sollen, wird das Impfzentrum voraussichtlich ab September zudem verkleinert.

Das Land wünscht sich nach Schließung der Impfzentren eine Regelversorgung durch die Ärzteschaft. Der Städtetag-Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy kritisiert diese Planung. Er sagt, die Pandemie sei noch nicht vorbei. Finanzieren könnten die Städte die Impfzentren aber nicht. Deswegen gehe es jetzt darum, dass Bund und Länder ihre Finanzierungszusagen verlängerten. Sonst müssten die Städte sämtliche Impfaktivitäten zum 1. Oktober beenden.

„Wir brauchen dringend eine klare Aussage, ob und wie es ab Oktober mit dem Wiesbadener Impfzentrum weitergehen soll.“ - Stadt

Einige Länder haben bereits angekündigt, ihre Impfzentren länger betreiben zu wollen. Auch auf Bundesebene gibt es momentan eine Diskussion darüber, ob und wie Impfzentren weiter geöffnet bleiben könnten. Das erschwert die Planungen auf kommunaler Ebene erheblich. „Wir brauchen dringend eine klare Aussage, ob und wie es ab Oktober mit dem Wiesbadener Impfzentrum weitergehen soll. Das Land sollte dazu schnellstmöglich eine Entscheidung treffen. Nur so können wir als Stadt sicherstellen, dass wir den Bürgern, falls gewünscht, auch in Zukunft die bewährten Impfstrukturen und -Prozesse anbieten können“, erklären Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Gesundheitsdezernent Dr. Oliver Franz.

Zentrum könnte umziehen

Aktuell belegt das Impfzentrum noch die Halle Nord im RMCC mit acht Impfstraßen. In absehbarer Zeit werden diese acht Straßen voraussichtlich nicht mehr benötigt. Die letzten Erstimpfungen im Impfzentrum Wiesbaden werden deshalb je nach Impfstoff sechs bis neun Wochen vor dem 30. September erfolgen müssen, also spätestens etwa Mitte August. Danach werden im Impfzentrum nur noch Zweitimpfungen durchgeführt für die weniger Impfstraßen benötigt werden. Aus diesem Grund wird das Impfzentrum voraussichtlich ab September verkleinert und umziehen. Wohin das Impfzentrum wann und wie genau umziehen wird, steht noch nicht fest. Aktuell werden verschiedene Optionen geprüft.

Logo