Historische Mühle brennt bis auf die Grundmauern nieder

Brandursache ist noch unklar

Historische Mühle brennt bis auf die Grundmauern nieder

Die Kornsmühle ist am späten Freitagabend in Gottesthal außerhalb von Oestrich vollkommen ausgebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilt, sei der Feuerschein bereits durch den Wald sichtbar gewesen und das Gebäude stand lichterloh in Flammen, als die Einsatzkräfte gegen 21:30 Uhr anrückten.

Die abgelegene Lage des Brandorts erschwerte die Löscharbeiten, weil vor Ort nicht genügend Wasser zur Verfügung stand. Erst mit mehreren Tanklöschfahrzeugen aus umliegenden Ortschaften konnte die Feuerwehr gegen den Brand vorgehen und war mit 100 Personen die ganze Nacht im Einsatz. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Die Polizei ermittelt die bisher noch unklare Brandursache, erschwert wird das jedoch dadurch, dass das Gebäude derzeit wegen Einsturzgefahr nicht betretbar ist. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf 300.000 Euro.

Laut dem Portal rheingau.de soll die Mühle mehr als 350 Jahre alt gewesen sein und zu den Sehenswürdigkeiten im Rheingau gezählt haben. Sie wurde nach dem Dreißigjährigen Krieg als Getreidemühle gebaut und mehr als 200 Jahre von der Familie Korn gepachtet, die dort Naturfarben mahlte. In den vergangenen Jahrzehnten verfiel sie jedoch zusehends.

Logo