Neuer RMV-Fahrplan: Das ändert sich für Wiesbadener Bahnfahrer

Ab Mitte Dezember gilt der neue RMV-Fahrplan. Für Wiesbadener Pendler bringt der Fahrplanwechsel einige Änderungen - sowohl Richtung Frankfurt als auch in den Rheingau.

Neuer RMV-Fahrplan: Das ändert sich für Wiesbadener Bahnfahrer

Am 15. Dezember steht bundesweit der große Fahrplanwechsel an. Auch im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) wird es einige Änderungen geben, auf die sich Wiesbadener Pendler einstellen müssen.

Was sich bei der S-Bahn ändert

Die gute Nachricht zuerst: Der 15-Minuten-Takt wird montags bis freitag von 6 bis 10 Uhr und von 15 bis 20 Uhr auf alle Linien, die durch den Frankfurter S-Bahn-Tunnel fahren, ausgeweitet. Das betrifft auch die S1, die S8 und die S9.

Bei der S1 gilt der 15-Minuten-Takt damit auch morgens von Hochheim und Rödermark Ober-Roden nach Frankfurt. Zudem sind unter der Woche neue Frühfahrten geplant: Die S1 fährt künftig um 3:28 Uhr von Rödermark Ober-Roden nach Wiesbaden und um 3:35 Uhr von Wiesbaden bis Rödermark Ober-Roden. Einige Fahrten, die bisher werktags in Frankfurt-Höchst geendet sind, werden bis Hattersheim verlängert.

Neuerungen gibt es auch bei der S8 und S9 — denn auf der Strecke nach Frankfurt gibt es künftig die neue Haltestelle „Gateway Gardens“ am Flughafen. Die Station wird rund um die Uhr mit bedient. Für Pendler aus Wiesbaden und Mainz bedeutet das längere Fahrtzeiten zum Flughafen und nach Frankfurt. Je nach Fahrt brauchen die Bahnen künftig zwei bis vier Minuten länger. Außerdem fährt die S8 künftig montags bis freitags bis 20 Uhr von Offenbach-Ost nach Hanau. Zusammen mit der S9 entsteht hier ein 15-Minuten-Takt.

Neuerungen bei den Regionalbahnen

Häufiger nach Frankfurt kommen Wiesbadener ab dem Fahrplanwechsel auch mit dem RE9 „RheingauExpress“, der zwischen Eltville und Frankfurt fährt. Dort wird das Angebot von vier auf 14 Fahrten am Tag erhöht. Zwischen 6 und 9 Uhr sowie zwischen 15 und 19 Uhr fährt der RE9 künftig wochentags im Stundentakt zwischen dem Rheingau und dem Frankfurter Hauptbahnhof. Der „RheingauExpress“ hält dabei allerdings nicht am Wiesbadener Hauptbahnhof, sondern in Schierstein, Biebrich und Mainz-Kastel.

Über den Wiesbadener Hauptbahnhof nach Frankfurt oder in den Rheingau fährt dagegen die RB10 „RheingauLinie“ zwischen Neuwied und Frankfurt. Morgens und nachmittags gibt es künftig weitere Zusatzfahrten bis Frankfurt Hauptbahnhof. In den sogenannten „Partynächten“ von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag oder vor Feiertagen gibt es von und nach Frankfurt gegen Mitternacht jeweils eine zusätzliche Spätfahrt.

Die RB21 „Ländchesbahn“ zwischen Wiesbaden und Limburg fährt künftig montags bis freitags durchgängig im Halbstundentakt zwischen Niedernhausen und dem Wiesbadener Hauptbahnhof — zumindest tagsüber. Richtung Limburg ist ab Niedernhausen eine neue Frühfahrt mit Anschluss an die erste S2, die von Frankfurt kommt, geplant. Abends gibt es eine neue Direktverbindung von Limburg um 18:48 Uhr bis Wiesbaden.

Die RB75 zwischen Wiesbaden und Aschaffenburg hält ab Mitte Dezember ganztägig und am Wochenende stündlich in Mainz-Gustavsburg. Die halbstündlich versetzten Zusatzfahrten montags bis samstags halten dort allerdings nicht mehr. Zwischen Wiesbaden und Darmstadt verändern sich die Fahrzeiten dadurch um wenige Minuten.

Mehr Fahrten bei den Expressbussen

Auf der Expressbuslinie X72 zwischen Limburg und Wiesbaden gibt es künftig weitere Verbindungen. Zwei Verbindungen vormittags, eine weitere Frühfahrt von Limburg nach Wiesbaden und eine Abendfahrt an Wochenendnächten um 22:37 Uhr ab Wiesbaden kommen mit dem Fahrplanwechsel dazu. Zwischen 15 und 19 Uhr fahren die Busse künftig im Halbstundentakt ab Wiesbaden. Der Samstagsverkehr wird so optimiert, dass mehr Zuganschlüsse erreicht werden.

Auch auf der Expresslinie X76 zwischen Nastätten und Wiesbaden wird es neue Fahrten an Nachmittagen geben. Die Busse starten um 15:02 Uhr ab Wiesbaden Hauptbahnhof über Kemel und Nastätten bis Miehlen und fahren um 16:25 Uhr zurück.

Weitere Informationen zum Fahrplanwechsel findet Ihr online auf der Seite des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. (js)

Logo