Versuchte Tötung? Mann (42) fährt Auto mit Frau und Baby in den Graben

Frau (38) schwer verletzt, Polizei ermittelt gegen Fahrer

Versuchte Tötung? Mann (42) fährt Auto mit Frau und Baby in den Graben

Bei einem Autounfall auf der A661 bei Oberursel am Dienstagmittag wurde eine 38-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der 42-jährige Fahrer und ein Baby, das ebenfalls im Auto mitfuhr, blieben unverletzt. Wie die Polizei Westhessen berichtet, wird nun wegen versuchter Tötung gegen den Fahrer ermittelt.

Gegen 13:54 Uhr fuhren der 42-Jährige Offenbacher, die 38-Jährige Beifahrerin und das Baby in einem Opel Astra auf der A661 vom Homburger Kreuz in Richtung Königstein. Bei Oberursel, kurz vor dem Übergang der Autobahn zur B456, kam das Auto plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in den Grab und stieß gegen die Böschung.

Beim Aufprall wurde die 38-Jährige schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Fahrer und das Baby blieben unversehrt. Die Frau wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Da keine weiteren Fahrzeuge am Unfall beteiligt waren und deshalb nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Fahrer den Unfall absichtlich herbeigeführt hat, ermittelt die Bad Homburger Kriminalpolizei nun wegen versuchter Tötung gegen den 42-Jährigen. Der Tatverdächtige wurde in Gewahrsam genommen und wurde auf Anordnung der Frankfurter Staatsanwaltschaft am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt.

Logo