Nach brutalem Angriff im Hauptbahnhof: Tatverdächtiger in U-Haft

Frau nach Tritt gegen Kopf schwer verletzt

Nach brutalem Angriff im Hauptbahnhof: Tatverdächtiger in U-Haft

Nach einem brutalen Angriff im Wiesbadener Hauptbahnhof hat die Polizei einen 35-jährigen Tatverdächtigen fassen können. Er befindet sich jetzt in Untersuchungshaft.

In der Nacht zum Dienstag, den 30 August, trat der Tatverdächtige im Bahnhofsgebäude eine 65-jährige Frau gegen den Kopf. Sie musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 35-Jährige konnte nach einer Auswertung der Videoaufzeichnungen als Tatverdächtiger identifiziert werden. Nach Abstimmung mit der Wiesbadener Staatsanwaltschaft wurde die Tat als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft und ein Untersuchungs-Haftbefehl gegen den wohnsitzlosen 35-Jährigen erwirkt.

Am Montag, den 5. September, gelang es Zivilkräften der Wiesbadener Polizei schließlich, den Tatverdächtigen in der Innenstadt festzunehmen. Er wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in Untersuchungshaft genommen.

Logo