„Action“ zieht ins Liliencarré

Auf rund 830 Quadratmetern soll im Liliencarré spätestens Anfang des nächsten Jahres eine „Action“-Filiale eröffnen. Es ist bereits die zweite in Wiesbaden.

„Action“ zieht ins Liliencarré

Das Wiesbadener Liliencarré bekommt Zuwachs: Der niederländische Nonfood-Discounter „Action“ wird eine Filiale in dem Einkaufscenter am Hauptbahnhof eröffnen. Zuerst hatte die „Immobilienzeitung“ darüber berichtet.

Gegenüber Merkurist bestätigte Center-Manager Robert Klemm die Pläne. „Ein Vertrag wurde bereits unterzeichnet“, sagt er. Derzeit laufe noch ein Genehmigungsverfahren für den Umbau. „Action“ wird eine Verkaufsfläche von rund 830 Quadratmetern anmieten. Dort wird vorher aber noch ein Umbau erfolgen.

Wenn alles nach Plan läuft, werden die Niederländer schon zum Weihnachtsgeschäft im Liliencarré verkaufen. Spätestens zu Beginn des nächsten Jahres soll die Filiale aber in jedem Fall eröffnet werden.

Es ist bereits die zweite Filiale des Nonfood-Discounters in Wiesbaden. Etwas mehr als zwei Jahre ist der Markt in der Hagenauer Straße im Stadtteil Biebrich geöffnet. Die Neueröffnung im Liliencarré wird aber kein Umzug werden, beide Filialen sollen parallel laufen.

Der Laden bietet ein Sortiment an Wohn- und Dekoartikeln, Schreibwaren, Haushaltswaren, Handwerkzeugen, Kosmetikprodukten und Kleidung. Neben bekannten Markenartikeln führt „Action“ auch mehrere Eigenmarken. (js)

Logo