„Bulls Meatlovers“ im Hauptbahnhof steht vor der Wiedereröffnung

Nach monatelanger Pause

„Bulls Meatlovers“ im Hauptbahnhof steht vor der Wiedereröffnung

Es tut sich was im Hauptbahnhof: Der Imbiss „Bulls Meatlovers“ steht nach mehrmonatiger Pause kurz vor der Wiedereröffnung. Das berichtet ein Mitarbeiter gegenüber Merkurist.

Demnach soll der Laden, der sich in einem Pavillon zwischen Gleis eins und Gleis zwei befindet, schon im August wieder öffnen — unter neuer Leitung und mit einem neuen Team. Beim Konzept der Speisekarte wolle man dabei den Leitmotiven der Marke „Bulls Meatlovers“ treu bleiben.

Angeboten werden neben Coffee to go vor allem Fleischgerichte wie Currywurst und Burger. Dabei setze das Unternehmen auf Produkte aus der Region, handgeformte Fleischpatties und hausgemachte Soßen. Auch Pommes Frites sollen von den Mitarbeitern vor Ort selbst aus frischen Kartoffeln hergestellt werden.

Die Wiedereröffnung ist derzeit für den 1. September* geplant. Ab dann soll der Imbiss montags bis freitags täglich von 11 Uhr bis 20 Uhr geöffnet sein.

Hintergrund

„Bulls Meatlovers“ in einem Pavillon im Hauptbahnhof löste bei seiner Eröffnung im Frühjahr 2019 den Imbiss der Metzgerei „Zeiss“ ab, der dort bis 2018 Snacks wie Frikadellen und Fleischkäsebrötchen anbot. Im Frühjahr 2020 schloss „Bulls Meatlovers“ während des Lockdowns. Seitdem laufen die Vorbereitungen für die Neueröffnung. (ts)

*Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags wurde die Eröffnung für einen früheren Termin angekündigt. Inzwischen wurde die Eröffnung um eine Woche verlegt.

Logo