L'Osteria eröffnet im Herbst in Wiesbaden

Riesenpizzen und italienische Küche in der Innenstadt

L'Osteria eröffnet im Herbst in Wiesbaden

Die Restaurantkette L’Osteria will noch im Herbst ein Restaurant in Wiesbaden eröffnen. Das bestätigt eine Sprecherin des Unternehmens auf Anfrage von Merkurist. Bereits im vergangenen November hatte das Unternehmen eine Eröffnung in Wiesbaden angekündigt — damals war von Ende 2019 die Rede.

Einziehen wird das Wiesbadener Restaurant in Räume in der Bärenstraße 3 an der Ecke zum Dreililienplatz. Vor dem neuen Restaurant hängen bereits Transparente, die die Neueröffnung für Oktober ankündigen. Auf Nachfrage will sich Samanta Dörfler, Sprecherin der L’Osteria, darauf aber nicht festlegen — dennoch stehen einige Arbeiten an.

„Grundsätzlich legen wir bei unseren Restaurants besonders viel Wert auf eine einzigartige Atmosphäre und die Liebe zum Detail“, so Dörfler. Die Einrichtung werde deshalb für jeden Standort individuell konzipiert — auch in Wiesbaden. „Die damit verbundenen Genehmigungsprozesse brauchen ihre Zeit, so kommt es zu einer voraussichtlichen Eröffnung im Herbst“, so Dörfler.

Im Lokal sollen künftig 150 Gäste Platz finden, auf der Terrasse kommen voraussichtlich 130 weitere Plätze dazu. Diese dürfen sich laut dem Unternehmen auf authentisches italienisches Essen freuen, das in der offenen Showküche zubereitet wird. Auf der Speisekarte stehen neben den Klassikern Pizza und Pasta auch Salate, Antipasti und Desserts sowie saisonale Gerichte.

Berühmt ist L’Osteria für die besonders großen Pizzen, die weit über den Tellerrand hinaus ragen und auch mit unterschiedlich belegten Hälften bestellt werden können. Die Nudeln für die Pastagerichte werden in einer eigenen Pastamanufaktur hergestellt. Das erste Restaurant der Kette hat 1999 in Nürnberg eröffnet. Mittlerweile gibt es rund 120 Lokale in ganz Europa. Wiesbadener mussten bisher auf die L’Osteria-Restaurants in Mainz oder Frankfurt ausweichen. (ms)

Logo