Wann der glutenfreie Imbiss „V-erde“ am Bismarckring eröffnet

Eigentlich sollte der vegane und glutenfreie Imbiss „V-erde“ bereits im Juli eröffnen. Doch auch in den vergangenen Wochen gingen dort noch eine Sandwiches über die Theke. Wann öffnet der Laden tatsächlich?

Wann der glutenfreie Imbiss „V-erde“ am Bismarckring eröffnet

Knalltürkise Schilder, schwarze Schrift — seit mehreren Monaten wirbt ein Imbiss am Bismarckring mit glutenfreier, veganer und vegetarischer Küche in Bioqualität. Merkurist-Leserin Silvia fällt das „V-erde“ seit Monaten immer wieder ins Auge. Sie erinnert sich an einen Merkurist-Artikel vom Mai:

Lange Zeit konnte man kaum Veränderungen an dem Laden im Westend erkennen. Leser Erik hatte schon vermutet, dass das „V-erde“ überhaupt nicht mehr öffnet. Doch seit Kurzem tut sich etwas in dem Imbiss, wie auch Inhaber Erdal Zorsöker bestätigt. „Leider hat sich die Eröffnung verzögert“, erklärt er, „aber Donnerstag starten wir und haben dann geöffnet“.

Ab Donnerstag will er Sandwiches, Säfte, Smoothies und Bio-Kaffee anbieten. Die Sandwiches gibt es dann entweder als vegetarische Variante, beispielsweise mit Camembert, Birne und Preiselbeeren, oder vegan mit Hummus und Datteln. Zuvor hatte er in den Räumen den Shisha-Shop „Blubberhaus“ betrieben. Mit seinem neuen Konzept will er vor allem Menschen ansprechen, die wie er an einer Glutenunverträglichkeit leiden.

Regional, bio, glutenfrei

Geplant ist es auch auch, einen kleinen Markt in den Laden zu integrieren. Dort sollen dann ausgewählte Produkte wie Bio-Eier oder glutenfreie Lebensmittel verkauft werden. Bei seinem Angebot sei Erdal Zorsöker besonders wichtig, auf lokale und regionale Produkte zu setzen, die von Bauernhöfen oder Einzelpersonen aus Wiesbaden und Umgebung stammen. Die Sandwiches will er vor allem „to go“ verkaufen.

Der Laden wird voraussichtlich von 11 bis 21 Uhr geöffnet sein. (nl)

Logo