Rossmann zieht an den Mauritiusplatz

Eröffnung verspätet sich

Rossmann zieht an den Mauritiusplatz

Die Drogeriemarktkette Rossmann eröffnet Anfang 2020 eine Filiale am Mauritiusplatz. Damit ist der Markt einer von mehreren neuen Mietern in der Kirchgasse 72 bis 76. Eigentlich sollte die Filiale allerdings längst geöffnet sein.

Denn auf Merkurist-Anfrage bestätigte ein Sprecher der für das Gebäude zuständigen Kapitalgesellschaft „Aachener Grundvermögen“ bereits im Sommer, dass die Drogeriekette Rossmann ihre siebte Wiesbadener Filiale in dem Gebäude eröffnen wolle. Direkt daneben hat sich das Modelabel „Only“ angekündigt. In der oberen Etage sollen Wohnungen entstehen.

In dem Gebäude herrscht allerdings seit rund zwei Jahren Baustelle. Die Kapitalgesellschaft hatte eine Baufirma damit beauftragt, das Gebäude von Kern auf zu sanieren, damit neue Mieter einziehen können. Und bei diesen Umbauarbeiten lag man im Sommer bereits „über dem gesteckten Plan“, wie der Sprecher damals mitteilte.

Eigentlich sollten die Geschäfte schon im Frühjahr 2019 eröffnet werden. Wie eine Rossmann-Sprecherin jetzt mitteilt, werde die Filiale stattdessen im Frühjahr 2020 in das Erdgeschoss einziehen. Genauere Daten zur Eröffnung der Drogerie-Filiale wolle man aber erst ab April mitteilen. (ts)

Logo