Neues Café zieht in die Villa Clementine

Das Literaturhauscafé hat neue Pächter

Neues Café zieht in die Villa Clementine

Am Mittwoch, den 28. August, eröffnet in der Wiesbadener Villa Clementine ein neues Café. Unter der Leitung von Hannes Seppelt und Holger Schwedler können Gäste dort demnächst wieder bei Kaffee, Kuchen und kleinen Snacks zusammenkommen.

Schwedler ist in der Gastronomie-Szene der Landeshauptstadt kein Unbekannter. Er betreibt die „Winger Vinothek“ in der Oberen Webergasse im Bergkirchenviertel. Dort werden Rheingauer Weine und Spezialitäten wie Olivenöl aus eigener Ernte verkauft. Auch eine eigene Kreation, den Rheingauer Riesling „Urban“ gibt es dort.

Wie auch in seiner Vinothek möchte Schwedler gemeinsam mit Seppelt im Literaturhauscafé kleine Events wie Lesungen stattfinden lassen. Darüber hinaus sind auch schon einige Details der neuen Karte bekannt. So soll es in der Villa Clementine Kaffee, Kuchen, Frühstück und kleine Gerichte als Mittagessen geben. Außerdem sollen die Räume zu einem Ort werden, an dem man sich gerne trifft und miteinander ins Gespräch kommt.

Nach der Einweihung des Cafés am Abend des Mittwochs, 28. August, ist das Lokal dienstags bis sonntags von 10 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. Montags ist Ruhetag. Zur Eröffnung werden ab 20 Uhr die Musiker Jens Hunstein und Stefan Kowollik spielen. Die Villa Clementine befindet sich in der Frankfurter Straße 1. (js)

Logo